Springe zum Inhalt

Kooperationen

Übergang Kindergarten- Grundschule

Um den Kindern einen möglichst problemlosen Schulstart zu ermöglichen und den Eltern einerseits Vertrauen und andererseits Einblick in die Anforderungen der Schule zu geben, bietet unsere Schule zahlreiche Angebote an.

Außerdem arbeiten wir eng mit den Kindertagesstätten des Sprengels und mit dem Gesundheitsamt zusammen.

Angebote an die Vorschulkinder

- Es finden an der Schule Deutsch- Vorkurse (D 240) für Vorschulkinder mit Deutschproblemen statt.

- Bei allen Vorschulkindern werden die phonologischen und mathematischen Basisfähigkeiten überprüft. Die phonologischen Kurzscreenings übernehmen inzwischen die Kindertagesstätten.

Die mathematischen Tests werden bei der Schuluntersuchung in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt durchgeführt.

- Am Tag der Schuleinschreibung werden auffällige Kinder von der Beratungslehrerin Frau Durschang nochmals angeschaut. Auch vom Förderzentrum Sielstraße ist dann ein Berater anwesend.

Diese Kinder werden dann zu einem gesonderten Termin für einen ‚Test- Unterricht’ eingeladen.

Dort werden sie in Kleingruppen von der Beratungslehrerin und weiteren Lehrkräften aus der ersten und zweiten Jahrgangsstufe bei verschiedenen Übungen und Aufgaben beobachtet. Es findet im Anschluss ein Beratungsgespräch mit den Eltern statt.

- Alle Vorschulkinder werden über den Kindergarten zu einer ‚Schnupperstunde’ in einer ersten oder zweiten Klasse eingeladen.

- Die Vorschulkinder und ihre Eltern werden zum Schul- bzw. Sportfest eingeladen.

Angebote an die Eltern

- Informationsabend zum Thema ‚Einschulung’ (findet bereits im November statt)

- Elternkurs zur Unterstützung der phonologischen Entwicklung. Nach einer kurzen Einführung werden Spiel- und Übungsformen praktisch erprobt und Spiele für zu Hause hergestellt. (In diesem Schuljahr aus personellen Gründen leider nicht möglich.)

- Elternkurs zur Unterstützung der mathematischen Fähigkeiten. Auch hier liegt der Schwerpunkt auf der Herstellung praktischer Spiel- und Übungsformen für zu Hause. (In diesem Schuljahr aus personellen Gründen leider nicht möglich.)

- Persönliches Gespräch mit der Beratungslehrerin auf Grundlage der Testergebnisse.

Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten

- Alle Kindertagesstätten des Sprengels werden einmal im Jahr zu einem Austausch und zur Besprechung von Organisatorischem in die Schule eingeladen.

Hierbei sind die Erst- und Zweitklasslehrerinnen sowie die Beratungslehrerin anwesend.

- Jede Kindertagesstätte hat eine Erst- oder Zweitklasslehrerin als Kontaktperson und plant mit dieser kleinere Projekte wie Vorlesestunden und Schulbesuche.

Bei Fragen oder Problemen ist so ein zuverlässiger Ansprechpartner gewährleistet.

- Es werden – nach Angebot - spezielle Tandem- Fortbildungen wahrgenommen. (z.B. Schuljahr 2016/17 Kita ‚Schaukel’ vom Nordklinikum – Frau Lietzmann Kl. 1b /GS St. Johannis)

- Die Erzieherinnen werden zu verschiedenen, schulvorbereitenden Elternabenden eingeladen.

- Die Vorschulkinder, welche an unsere Schule kommen, werden im Juli von den Kontaktlehrerinnen der ersten und zweiten Jahrgangsstufe zu einem ‚Schnupperunterricht’ eingeladen.